Einhörner und Angsthasen: Warum wir mehr wie X arbeiten sollten

Datum/Zeit
17.10.2018, 11:00 - 13:00 Uhr

Veranstaltungsort
JOSEPHS – Das offene Innovationslabor, Karl-Grillenberger-Straße 3, 90402 Nürnberg
(Weitere Veranstaltungen an diesem Ort: JOSEPHS – Das offene Innovationslabor)


In Deutschland werden aktuell auch im ländlichen Raum überall Gründerzentren errichtet, in denen sich junge Start-ups einrichten (sollen). Geld spielt keine Rolle, weder in der Politik, noch bei den VCs. Dieser Start-up-Hype ist durchaus kritisch zu betrachten: 8 bis 9 von 10 Start-ups scheitern. Die Gründe hierfür sind vielfältig, der fehlende Nutzen für den Kunden häufig einer davon. Es werden schlicht nicht die richtigen Probleme gelöst. Copycats wie Rocket Internet sind nicht innovativ, aber sehr erfolgreich. ResearchGate ist innovativ und bringt einen unbestreitbaren Nutzen für Wissenschaftler weltweit. Stylefruits, Monoqi oder – ganz früher – StudiVZ haben es nicht geschafft. In diesem Vortrag wird versucht, herauszufinden, welche Faktoren tatsächlich zum Erfolg eines Start-ups beitragen können.

Referentin: Katarina Mose (Vitra GmbH)

Weitere Informationen | Anmeldung

Veranstalter: JOSEPHS

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Hansastraße 27 c, 80686 München
Vertreten durch den Vorstand:
Prof. Dr.-Ing. Reimund Neugebauer, Präsident, Unternehmenspolitik und Forschung
Prof. Dr. Georg Rosenfeld, Technologiemarketing und Geschäftsmodelle
Prof. Dr. Alexander Kurz, Personal, Recht und Verwertung
Dipl.-Kfm. Andreas Meuer, Controlling und Digitale Geschäftsprozesse

Das JOSEPHS® ist ein Projekt der
Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS
des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS
als rechtlich nicht selbstständige Einrichtung der
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Nordostpark 93
90411 Nürnberg

2018-10-07T22:12:02+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar