Unternehmenswettbewerbe2020-07-16T06:06:08+02:00

Unternehmenswettbewerbe

12.5.2022

Phase 3 Businessplan Wettbewerb Nordbayern: Bewerben bis 31. Mai 2022!

Categories: Unternehmenswettbewerbe|0 Comments

Noch bis 31. Mai können sich Gründerteams unter baystartup.de für Phase 3 der Bayerischen Businessplan Wettbewerbe von BayStartUP anmelden und ihren ca. 30-seitigen Geschäftsplan einreichen.

Expertenfeedback erhalten & Preisgelder gewinnen:

In den Wettbewerben geben mehrere Experten aus der Unternehmer- und Startup-Szene schriftliches Feedback auf jeden eingereichten Businessplan. Die Sieger-Teams erhalten darüber hinaus in der aktuellen Phase Preisgelder in Höhe von insgesamt rund 53.000 Euro. Alle Infos auf einen Blick gibt’s im >> BayStartUP-Blog

Für ausführlichen Input zu den Themenschwerpunkten Team, Realisierungsfahrplan und Finanzplanung bietet BayStartUP wieder zahlreiche kostenfreie Business Planning Workshops an. Eine kostenfreie Anmeldung ist unter baystartup.de/termine möglich.

Alle Infos findet Ihr hier: BayStartUP – Businessplan Wettbewerbe

27.4.2022

Bayerisches Wirtschaftsministerium startet Wettbewerb Energie Start-up Bayern: Bewerben bis 10. August 2022!

Categories: Unternehmenswettbewerbe|0 Comments

Heute (27.04.2022) startet der Gründerwettbewerb Energie Start-up Bayern 2022, den das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie nach 2016, 2018 und 2020 bereits zum vierten Mal durchführt. Das diesjährige Motto lautet: „Auf dem Weg in ein klimaneutrales Bayern“. Ausgezeichnet werden aufstrebende und innovative Unternehmen, die einen Beitrag zu Bayerns nachhaltiger Energiezukunft leisten wollen. Auf die Gewinner warten Preisgelder in Höhe von insgesamt 18.000 Euro. Für die Teilnehmer bietet der Wettbewerb außerdem die einmalige Gelegenheit, zahlreiche Kontakte mit potenziellen Partnerunternehmen zu knüpfen und dadurch das eigene Start-up entscheidend nach vorn zu bringen.

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zum Start des Wettbewerbs: „Die aktuellen Entwicklungen in Europa zeigen, wie wichtig es ist, schnell von fossilen Energien wegzukommen. Auf dem Weg in ein klimaneutrales Bayern müssen wir darum einen Gang hochschalten! Dafür brauchen wir auch neue Geschäftsmodelle und Technologien von Start-ups. Daher freut es mich, dass wir dieses Jahr wieder jungen Unternehmen dabei helfen können, ihre Visionen einer nachhaltigen Energiezukunft in die Tat umzusetzen.“

Mit dem Wettbewerb Energie Start-up Bayern 2022 unterstützen das Bayerische Wirtschaftsministerium, die Bayern Innovativ GmbH mit dem Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B), die Bayernwerk AG, die BayStartUP GmbH, der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) sowie die Verbund AG junge Unternehmen und Pioniere aus dem Energiesektor. Eine Bewerbung steht allen Start-ups mit Energiebezug offen.

Die Anmeldung zum Wettbewerb ist online bis zum 10. August 2022 unter www.energie-startup.bayern kostenlos möglich. Auf der Website finden sich auch die Teilnahmebedingungen für die Start-ups. Nach der Bewerbungsphase werden die zehn besten Bewerber am 21. September 2022 bekanntgegeben. Diese stellen eine Woche später, am 28. September 2022, ihre Ideen in einer virtuellen Jurysitzung vor. Die drei Gewinner werden dann am 10. Oktober 2022 im Rahmen einer Preisverleihung auf der Startup Demo Night in der Tonhalle in München bekanntgegeben und gekürt.

(Quelle: StMWi, Pressemitteilung-Nr. 205/22, Aiwanger: „Wettbewerb Energie Start-up Bayern heute eröffnet!“ – StMWi Bayern)

8.4.2022

KfW Award Gründen 2022 – Erfolgreiche Start-Ups gesucht: Bewerben bis 1. Juli 2022!

Categories: Unternehmenswettbewerbe|0 Comments

Die Bewerbungsphase für den diesjährigen mit insgesamt 45.000 Euro dotierten KfW Award Gründen startet am 1. April 2022. Teilnahmeberechtigt sind junge Unternehmen sowie Start-ups aller Branchen ab Gründungsjahr 2017. Wie auch bereits im vergangenen Jahr steht auch 2022 der Wettbewerb unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und soll die enormen Leistungen junger Unternehmen in dieser herausfordernden Zeit besonders anerkennen: Wie konnte die Krise gemeistert werden? Sind dadurch neue Ideen entstanden? Die Teilnahme ist ebenfalls für Gründerinnen oder Gründer möglich, die eine Firma im Zuge der Nachfolge übernommen haben. Die Unternehmen müssen ihren Sitz in Deutschland haben.

Die Preisentscheidung trifft eine Jury, die mit erfahrenen Vertreter/-innen aus KfW, Förderbanken, Politik und Wirtschaft besetzt ist. Die Jury bewertet die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad sowie ihrer Kreativität. Eine entscheidende Rolle spielt auch der gesellschaftliche Mehrwert sowie die Werte (z.B. Diversity, Arbeitnehmerfreundlichkeit) des Unternehmens in der Bewertung. Darüber hinaus ist für die Auszeichnung maßgeblich, wie ökologisch nachhaltig die Umsetzung der Idee erfolgt ist und ob Arbeitsplätze geschaffen wurden oder erhalten werden.

Aus jedem Bundesland wird je ein Unternehmen prämiert, das ab dem Jahr 2017 gegründet oder im Rahmen einer Nachfolge übernommen wurde. Das Preisgeld hierfür beträgt jeweils 1.000 Euro. Die auf Landesebene ausgezeichneten Unternehmen konkurrieren um den Bundessieg, der mit weiteren 9.000 Euro Preisgeld dotiert ist. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, mit dem „Publikumssieg“ ein zusätzliches Preisgeld von 5.000 EUR zu erhalten. Zusätzlich wird ein Sonderpreis „Social Entrepreneur“ vergeben, der mit 5.000 EUR dotiert ist.

Zudem vergibt KfW Capital, die für das Geschäft mit Beteiligungskapital zuständige Tochtergesellschaft der KfW, als weiteren Sonderpreis erstmals den KfW Capital Award. Dieser wird in den Kategorien „Best Female Investor“ und „Best Impact Investor“ vergeben und ist mit jeweils 5.000 EUR dotiert. KfW Capital will mit dieser Auszeichnung auf die für die Weiterentwicklung des VC-Ökosystems wichtigen Themen Diversität und „Impact“, d.h. die Wirksamkeit einer Investition, aufmerksam machen.

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden am 19. Oktober 2022 bekannt gegeben. Über sie berichtet der TV-Sender n-tv in einer Sondersendung. Bei der Vermarktung ihrer Erfolgsgeschichten werden die Unternehmen von einer erfahrenen PR-Agentur unterstützt.

Bereits seit 1998 zeichnet die KfW außergewöhnliche Start-ups und Unternehmen mit dem KfW Award Gründen aus. Im Jahr 2022 wird der KfW Award Gründen zum 25. Mal vergeben.

Das Online-Formular für die Bewerbung sowie weitere Informationen finden sich unter https://www.kfw-awards.de

  • Online-Bewerbung vom 1. April bis zum 1. Juli möglich
  • Teilnehmen können Unternehmen ab Gründungsjahr 2017
  • Prämiert wird jeweils ein Unternehmen aus jedem Bundesland und der Bundessieg
  • Sonderpreis „Social Entrepreneur“
  • Weitere Sonderpreise: KfW Capital Award für „Best Female Investor“ und „Best Impact Investor“
  • Die Preise sind insgesamt mit 45.000 Euro dotiert

Pressekontakt:

KfW Award Gründen

c/o Peperoni Werbe- und PR-Agentur GmbH, Friedrichstraße 23 A, 10969 Berlin

Jan Beznoska, Tel.: 030 257717-77, E-Mail: kfw_award@peperonihaus.de

KfW Capital Award: KfW Capital, Sonja Höpfner, sonja.hoepfner@kfw.de, +49-69-74314306, www.kfw-capital.de/award

(Quelle: Pressemitteiliung vom 31.03.2022, KfW Award Gründen 2022 – Erfolgreiche Start-Ups gesucht | KfW)

5.4.2022

Leuchtturm-Unternehmen im Klimaschutz gesucht: Bewerben Sie sich bis zum 31. Juli 2022

Categories: Unternehmenswettbewerbe|0 Comments

Im Klimaschutz-Unternehmen e. V. haben sich bundesweit bereits 50 Betriebe verschiedener Größenklassen und Branchen, davon 11 aus Bayern, zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für die Stärkung des betrieblichen Klimaschutzes einzusetzen. Sie zeichnen sich durch die besonders erfolgreiche Umsetzung von Klimaschutz-Lösungen aus und geben ihr Know-How als Vorreiter gezielt weiter.

Sie wollen selbst Leuchtturm-Unternehmen im Klimaschutz werden?
Ihr Unternehmen verfolgt Klimaschutz, Umweltschutz oder die Anpassung an die Klimakrise als strategisches Unternehmensziel? Dann bewerben Sie sich, um Teil der Exzellenzinitiative Klimaschutz-Unternehmen e. V. zu werden!

Jedes Unternehmen in Deutschland kann sich unabhängig von Größe oder Branche als Klimaschutz-Unternehmen bewerben – aktuell bis zum 31. Juli 2022. Ausschlaggebend sind besondere Leistungen bei Klimaschutz, -anpassung oder Energieeffizienz.

Am besten schauen Sie gleich bei den Klimaschutz-Unternehmen vorbei und lassen sich im ersten Schritt eine Einschätzung zu Ihren Aufnahmechancen geben. Zudem finden Sie dort Infos zum Bewerbungsverfahren und den Netzwerk-Aktivitäten. Den offiziellen Bewerberaufruf aller Träger des Netzwerks finden Sie hier.

(Quelle: Pressemitteilung vom 1. März 2022, Neue Vorreiter gesucht: Jetzt Klimaschutz-Unternehmen werden! | Klimaschutz Unternehmen)

29.3.2022

Bewerbungsphase für (künftige) Startups läuft „Welcome to THE SUPERAGE“: Bewerben bis 30. Juni 2022!

Categories: Unternehmenswettbewerbe|0 Comments

Vor fünf Jahren galt der SENovation-Award noch als Exot unter den Gründerwettbewerben, mittlerweile ist er in der Startup-Szene eine feste Größe. Junge Start-ups und Unternehmensgründende in der Seed-Phase, die mit ihrer Geschäftsidee vornehmlich eine ältere Zielgruppe im Blick haben, können ab sofort bis zum 30. Juni 2022 unter www.senovation-award.de ihre Bewerbungen einreichen.

Willkommen sind auch Ideen jenseits des Gesundheits- und Pflegesektors. Schließlich gehen Vorlieben und Interessen mit der Verrentung nicht verloren – im Gegenteil. Kultur, Reisen, Gärtnern, Fitness, soziales Engagement oder Bildung gehören für fast alle Menschen zu einem erfüllten Älterwerden dazu. Produkte, Apps oder Dienstleistungen, die ihnen das trotz möglicher Seh- oder Hörprobleme, Bewegungseinschränkungen oder mangelnder Erfahrung mit digitalen Medien ermöglichen, sind ihnen einiges wert.

Als Impulsgeber und besonderen Service für (künftige) Startups bietet das SENovation-Team auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von Webinaren und Workshops an, die das Thema „Gründen für Ältere“ von verschiedenen Seiten beleuchten.

Zur Anmeldung (www.eventbrite.de)

In seinem aktuellen Buch „The Super Age: Decoding Our Demographic Destiny“ geht der Zukunftsforscher der Frage nach, wie sich der demografische Wandel auf Regierung, Wirtschaft und das ganze Leben auswirken wird. Die Teilnehmenden bekommen nicht nur Insiderwissen aus erster Hand, sondern haben auch Gelegenheit, alles zu fragen, was sie zur alternden Gesellschaft wissen wollen.

Interessierte, Gründer:innen sowie Pressevertreterinnen und -vertreter sind herzlich dazu eingeladen.

Der SENovation-Award ist mit 5.000 EUR dotiert. Zu gewinnen gibt es außerdem ein einjähriges Coaching. Schirmherr des Wettbewerbs ist Professor Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW. Nähere Informationen zu Teilnahmebedingungen, Jury und Preis, Hintergrundinformationen und Tipps für die Bewerbung gibt es unter www.senovation-award.de.

(Quelle: Presseinformation vom 06.01.2022. SENovation Award – Welcome to THE SUPERAGE (senovation-award.de))

1.2.2022

NextGen4Bavaria – Bayerns Digitalinitiative für Unternehmensnachfolge: Bewerbung ab sofort – Start 1. Quartal 2022

Categories: Unternehmenswettbewerbe|0 Comments

Das Bayerische Staatsministerium für Digitales unterstützt mit einem neuen Programm Unternehmensnachfolgerinnen und -nachfolger bei der digitalen Transformation ihres Betriebs. Digitalministerin Judith Gerlach startete jetzt die Bewerbungsphase für das Programm NextGen4Bavaria. In Zusammenarbeit mit dem Innovationszentrum UnternehmerTUM erhalten Teilnehmerinnen und -teilnehmer jeweils ein Jahr lang vertiefte Einblicke von Experten zu relevanten Digitalthemen. Gerlach erklärte: „Wenn junge Unternehmerinnen und -unternehmer in Verantwortung kommen, stehen sie vor einer ganzen Reihe von Herausforderungen, um den Betrieb fortzuführen und wichtige Weichen für die Zukunft zu stellen. Oft ist mit der Betriebsübergabe eine umfassende Digitalisierung und Modernisierung verbunden. Mit unserem neuen Programm wollen wir den neuen Firmenchefs und -chefinnen hierfür das nötige Rüstzeug vermitteln. NextGen4Bavaria ist quasi ein Training für die digitale Staffelübergabe in bayerischen Unternehmen.“

Nach einer Schätzung des Instituts für Mittelstandsforschung stehen in Bayern bis 2026 fast 35.000 Unternehmensübergaben an. Viele Unternehmen sind zugleich mit der Herausforderung konfrontiert, die Chancen der digitalen Transformation für sich zu nutzen. Das Programm NextGen4Bavaria unterstützt die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer bei dieser Aufgabe. Koordiniert vom Gründungsnetzwerk UnternehmerTUM werden Experten dabei pro Jahrgang bis zu 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begleiten. Sie nehmen über einen Zeitraum von 12 Monaten an Inputsessions, Workshops und Netzwerkveranstaltungen teil. Auf dem Programm stehen Themen wie die Weiterentwicklung traditioneller Geschäftsmodelle durch neue Technologien wie Künstlicher Intelligenz, Robotics oder 3D-Druck. Außerdem geht es um die Chancen einer modernen und agilen Geschäftsorganisation sowie die Umsetzung von Digitalisierungsstrategien im Unternehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten zudem die Möglichkeit, sich auch künftig auszutauschen und werden Teil eines Netzwerks. Gemeinsam sollen individuelle Herausforderungen, Frage- und Problemstellungen sowie Use-Cases im Bereich Digitalisierung diskutiert werden.

Die Initiative richtet sich an die Unternehmensnachfolgerinnen und -nachfolger von Mittelstands- oder Familienunternehmen aus Bayern. Insgesamt stehen pro Jahrgang bis zu 50 Plätze zur Verfügung. Kriterium für eine Teilnahme ist, dass die Bewerber bestehende oder angehende (Mit-) Gesellschafter eines mittelständischen Unternehmens mit einem Standort in Bayern sind. Das Programm ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos.

Weitere Informationen und die genauen Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

(Quelle, Pressemitteilung vom 26. Januar 2022, www.stmd.bayern.de)

Nach oben